Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Portraits von Frauen

Hallo Ihr lieben,

heute möchte ich Euch erklären, worauf es bei einem Portrait- Shooting ankommt. Aus meiner Sicht ist das auch nicht so einfach zu beantworten, aber ich werde mein bestes geben diese Dinge zu klären… Also dann fangen wir mal an!

Liebe Frauen… Jetzt geht es um Euch!! Jaaaa…

 

SINNLICHE Portraits zum verschenken an Eure Familie, Freund, Verwandte, Bekannte usw.:

Sinnliche Portraits benötigen eine gute Vorbereitung, damit die Fotos Euren Vorstellungen entsprechen. Fangen wir mit der Kleidung an:

Es wäre super, wenn Ihr nicht in unifarbenen Kleidungsstücken zu einem Shooting kommt. Jedes Foto braucht Strukturen, diesen Strukturen kann man bei unifarbenen Kleidungsstücken schlecht erreichen. Also als erstes liebe Frauen, solltet Ihr Euren Kleiderschrank prüfen, was dieser an gemusterten Kleidungsstücken hergibt. Dabei ist es vollkommen egal, ob Ihr Strick, Grobstrick oder Spitze anzubieten habt.

Für die Portraits solltet Ihr Eure Haare fertig machen, wenn kein Visagist bei dem Shooting gebucht wurde. Lockige Haare, Zöpfe oder Flechtfrisuren steigern den Fokus auf die portraitierte Person. Auch mit diesen kleinen Maßnahmen steigert Ihr die Strukturen und den Kontrast der Fotos.

Ihr dürft auch mit Schmuck, Strukturen erschaffen. Hier möchte ich Beispiele wie Ketten, Loop-Schal, Ohringe usw. nennen. Auch Tatoos können Ihre Wirkung zeigen.

Wenn Ihr für die richtige Kleidung und die Haare gesorgt habt, dann geht es an das Make-up. Das Make-up sollte modern, stilvoll mit gedeckten Farben gehalten werden. Die Lippen solltet Ihr nach belieben, betonen oder in ähnlichen Farben halten wie das Make-up. Wichtig sing immer die Augen, diese solltet Ihr richtig toll betonen. Nicht übertreiben, aber betonen. Der Fotograf wird immer auf Eure Augen fokussieren, daher wäre es fatal, wenn Ihr diese nicht betont.

Die Farbauswahl für Make-up und Kleidung bei einem sinnlichen Portrait-Shooting sollte dezent gestaltet werden. Am besten haltet Ihr alle Farben in Pastelltönen. Farben wie schwarz und weiß bilden den Klassiker und sind als einzige Ausnahme von der Regellung bzgl. der Unifarben ausgeschlossen.

Achso… Ein sinnliches Portrait kann auch mit einem Fashionshooting kombiniert werden. Dann solltet Ihr auf die oben genannten Themen genau achten. Bei Fashionshootings solltet Ihr stylisch gekleidet und der aktuellen Situation entsprechend geschminkt sein.

 

 

ROCKIGE Portraits

Rockige Portraits können genauso spannend sein, wie die sinnlichen. Daher habe ich auch zu dem Thema ein paar Tipps.

Widmen wir uns vielleicht erst einmal wieder der Kleidung. Hier möchte ich zu aller erst sagen, dass BITTE auch hier nicht nur schwarze Sachen getragen werden. Wie oben schon genannt, benötige ich als Fotograf Strukturen, diese kann ich nur durch Licht und Schatten erzeugen. Auf schwarzen Sachen halten sich die Schatten immer in Grenzen, daher kann es dann passieren, dass Fotos flach und fahl aussehen.

Also nehmt am Besten Bandshirts (beschriftete Shirts) dazu eine Jeans- oder Lederhose (am besten auch mit Strukturen/ Applikationen). Natürlich sind das nur Vorschläge, Ihr dürft gerne variieren. Folgende Dinge fallen mir noch ein: Lederjacke, zerfranste Shirts und Hosen, Spitze, Korsagen, ein Mix aus Leder und Style… Wenn Ihr auch mal Eure Füsse auf dem Foto haben wollt, dann solltet Ihr auch für die richtigen Schuhe sorgen. Prinzipiell geht alles, Ihr solltet nur schauen, welche Bildwirkung damit erreicht wird.

Ganz wichtig… Ihr dürft gerne auch noch High-lights setzen, in dem Ihr Ketten, Armbänder oder Tatoos zeigt. Ich werde aber auf den Fotos darauf achten, dass diese nicht zu dominant nach vorne treten. Denn sonst wechselt der Fokus des Bildes, vom Gesicht zu den High-lights. Diesen Effekt sollte man vermeiden.

Widmen wir uns nun den Haaren. Diese dürft Ihr ruhig übertrieben “rockig” gestalten. Ihr solltet nicht wie das liebe Mädchen von nebenan aussehen. Denn die Haare und das Make-up geben dem Foto einen gewissen Touch… Diese beiden Sachen sollten Hand in Hand spielen.

Wenn wir schon dabei sind, dann gehe ich auch auf das Make-up ein. Es sollte eine gesunde Mischung aus “Reiz” und “Betonung” sein. Dieser kann auf den Fotos wahre Wunder wirken (z.B. dunkle Augen, und als High-light dann rote Lippen). Bitte gestaltet das Make-up aber nich zu dunkel! Dann habe ich nachher bei der Nachbearbeitung Schwierigkeiten. Also denkt daran immer mal mit einem Farbkontrast im Gesicht arbeiten, z.B. rote Lippen.

 

Mein letztes Shooting war ein Outdoor Shooting mit ganz tollem Wetter, bei dem wir die Fotos im sogenannten Gegenlicht machen konnten.

Sarah, hatte sich mit dem Rücken zur Sonne gestellt. Damit Ihr Gesicht nun nicht in den Schatten absäuft, habe ich Sie von vorne mit einem Blitz aufgehellt.

Das Foto wurde an einem sonnigen Wintertag aufgenommen. Ort: Aerzen

Das Foto wurde an einem sonnigen Wintertag aufgenommen. Ort: Aerzen

Wir haben aber uch Fotos ohne Gegenlicht gemacht und die Sonne für die streiflichter in den Haaren und an den Schultern genutzt.

Sarah

Das Foto wurde an einem sonnigen Wintertag aufgenommen. Ort: Aerzen

Solltet Ihr Euch nun für so schöne Fotos interessieren, dann haut in die Tasten und schreibt mich an! Ich bin hier über mein Kontaktformular erreichbar, oder aber auch über Facebook.

 

 

 

Menü

This site is protected by wp-copyrightpro.com